Sie sind hier: Aktuelles / Aktionen, Medien, Presse
FAIRstrickt-Logo

DGB-Plakat 1. Mai 2019

Foto der Protestaktion der National Garment Workers Federation

Protestaktion der National Garment Workers Federation (NGWF - Foto: Gordon Welters)

Titelseite des Programmheftes

Programmheft, zum Download siehe Link unten

FAIRstrickt + Maikundgebung Marktplatz Tübingen

Mittwoch, 01. Mai 2019

Der Ernst-Bloch-Chor singt auf der Maikundgebung im Rahmen der fairen Woche "FAIRstrickt - Wer bezahlt den Preis der Mode?"

Kleider machen Leute, aber es sind Menschen die Kleider machen. Doch unter welchen Arbeitsbedingungen und Umweltbelastungen? Und was gibt es für Alternativen?

Von Schüler*innen der SMV der Waldorfschule Tübingen über Vertreter*innen hiesiger Läden bis zur Hochschule für Textil und Design Reutlingen organisieren an die 20 Initiativen ein breites Programm: Informations- und Diskussions-Veranstaltungen, Fairer Markt, Kleidertauschbörse, Modeshow, Workshops...

27. April bis 4. Mai 2019

Gesamtprogramm: Initiates file downloadFAIRstrickt_Programmheft2019.pdf 1,6 MB

"Unter dem Motto 'Europa. Jetzt aber richtig' fordert der DGB, dass sich die Europäische Union über ihre Außengrenzen hinaus solidarisch zeigt. Sie soll zum 'Vorbild für eine faire Globalisierung' werden und internationale Standards für Arbeitnehmerrechte, Soziales, Umwelt und Verbraucherschutz setzen." *

Auf der DGB-Kundgebung am 1. Mai ab 11 Uhr auf dem Tübinger Marktplatz kommen die Tübinger Sozialbürgermeisterin Daniela Harsch, Saeeda Khatoon, die ihren Sohn 2012 beim Brand der Textilfabrik in Pakisten verlor, und der Wirtschafts- und Sozialforscher Prof. Gerd Bosbach zu Wort.

Danach singt der Ernst-Bloch-Chor

Anschließend sprechen die Uniklinikums-Personalratsvorsitzende Angelika Hauser, ein Vertreter des Arbeitslosentreffs TAT sowie die Klimabewegung "Fridays for Future".

* Renate Angstmann-Koch im Schwäbischen Tagblatt vom 24.4.2019


Koordinierungs- und Träger*innenkreis für die FAIRstrickt sind die Universitätsstadt Tübingen, EPiZ - Entwicklungspädagogisches Informationszentrum Reutlingen, Werkstadthaus, Aktionszentrum Arme Welt und Initiative COLIBRI – Beiträge für eine menschenwürdigere Welt e.V.. 

Die FAIRstrickt wird unterstützt von Brot für die Welt, Aktion Hoffnung, vom Kulturamt der Universitätsstadt Tübingen und gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des  Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Alle während der FAIRstrickt gesammelten Spenden kommen über FEMNET e.V. der Gewerkschaft der ArbeiterInnen in der Textilindustrie NGWF in Bangladesch zugute.

femnet e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG
IBAN:      DE93 4306 0967 0300 800 800
BIC     GENODEM1GLS


« Videos vom Amkeni-Chor und Konzert