Sie sind hier: Aktuelles / Archiv / Frühere Auftritte

Frühere Konzerte und Auftritte

Ernst-Bloch-Chor

Dienstag, 22. Mai 2018 20:00
UNRUHE UND WACHTRAUM in Hannover

Ein utopisches Konzert im Kulturzentrum Faust - Schon immer sehnen sich Menschen nach einer besseren Welt. Info und Kartenvorverkauf[mehr]


Plakat

Samstag, 21. April 2018 20:00
UNRUHE UND WACHTRAUM - ein utopisches Konzert in Balingen

Benefizkonzert - Schon immer sehnen sich Menschen nach einer besseren Welt - so geht es um große Aufbrüche, gesellschaftliche Veränderungen und alltägliche, konkrete Utopien jeder/s Einzelnen. EINTRITT FREI[mehr]


UTOPIA-DYSTOPIA von Claudia Simon

Samstag, 03. März 2018 19:00
Das Hoffen lernen! Utopie gegen die Schatten der Zukunft - Ludwigshafen

Das Ernst-Bloch-Zentrum holt mit Debatten, Zitaten, Bildern und Gesang den Philosophen Ernst Bloch mitten in die Suchbewegung unseres Lebens. Mit Detlef Berentzen, Susanne Layh, Klaus Kufeld, Ludwigshafener SchülerInnen und dem...[mehr]


Logo Löwenstein-Verein

Freitag, 10. November 2017 19:30
10 Jahre Löwenstein-Forschungsverein Mössingen

Der Löwenstein-Forschungsverein lädt in die Kulturscheune Mössingen ein. Künstlerisch bringt sich der Tübinger Ernst-Bloch-Chor ein. Eintritt frei. [mehr]


Plakat

Samstag, 21. Oktober 2017 20:00
Hanns Eisler Chor Berlin: DOGMA MACHT ZWEIFEL

500 Jahre und kein Ende: über Reformen und Revolutionen, Dogmen und Widerstand. Auf Einladung des Ernst-Bloch-Chores und im Rahmen der Jazz- und Klassik-Tage Tübingen[mehr]


DKG-Logo

Samstag, 30. September 2017 19:30
Deutscher Kongress für Geographie 2017

"Eine Welt in Bewegung • Erforschen - Verstehen - Gestalten" 30.9. – 5.10.2017. Die Festveranstaltung wird vom Ernst-Bloch-Chor musikalisch umrahmt.[mehr]


Plakat

Samstag, 20. Mai 2017 20:00
UNRUHE UND WACHTRAUM - ein utopisches Konzert in Freiburg

Mit zentralen Begriffen aus Blochs Philosophie über die Utopie hat der Chor sein neuestes Programm überschrie­ben: Schon immer sehnen sich Menschen nach einer besseren, gerechteren Welt und so geht es um große Aufbrüche,...[mehr]